Objekte mit Eigenschaften

By | 8. April 2016

vRealize Operations Manager sammelt neben den Metriken (Zeitreihen) auch Properties über vCenter ein. Diese Properties können zur Definition der Symptome (z.B. für Compliance) benutzt werden. Allerdings braucht man manchmal auch eine Übersicht aller verfügbaren Eigenschaften zu einem bestimmten Objekt. Hierzu soll dieses einfache Dashboard dienen: es besteht lediglich aus zwei Widgets und einer Interaktion:

  • Object List -> dient der Auswahl des Objekts
  • Property List -> zeigt alle vorhandenen Properties von diesem Objekt

tb_sc_2016-04-08_11-41-03_AM

Hier ist das Dashboard zum importieren (muss vorher entzippt werden): http://vrealize.it/wp-content/uploads/2016/04/Dashboard-2016-04-08-09-42-12-AM.json_.zip

Die angezeigte Liste der Eigenschaften kann nicht durchsucht oder exportiert werden. Für die Suche ist es am bequemsten einen anderen Weg zu gehen – Content -> Symptoms -> Metric/Property Symptom definitions. Hier muss man ein Objekt-Typ angeben und von Metriken auf Properties umschalten. Danach kann das Suchfeld bequem benutzt werden um relevante Properties zu finden:tb_sc_2016-04-08_11-46-28_AM

Wenn Sie allerdings eine exportierbare Ansicht z.B. für Reports benötigen, muss man statt des Property-Widgets eine View erstellen. Die View müsste dann per Objekttyp als Liste erstellt werden. Einige sind schon vorgefertigt, beinhalten allerdings nicht alle Properties. Durch Klonen und erweitern der vorhandenen Views können Sie die jeweils benötigten Eigenschaften hinzufügen. Wie man im Dashboard sehen wird, haben auch Cluster, Switches und Datastores einige Properties.

tb_sc_2016-04-08_11-52-36_AM

print
Category: _vR Ops 6 Tips Schlagwörter: , , , ,

About Tomas Baublys

Tomas lebt in Bonn und arbeitet als Sr. Cloud Management Solution Architect in VMware EMEA SDDC SWAT Team. Seine Lieblingsthemen sind Operations Management, Log-Analyse, Compliance und Konfigurationsmanagement. Der berufliche Werdegang birgt viele Jahre IBM (Linux on Power, AIX und Tivoli) Erfahrung. Einen gewissen Hang zu Open Source kann er seit den Anfängen bei ID-PRO nicht abstreiten. Es ist schön, für das bezahlt zu werden, was man gerne tut :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.