vSphere 6 vCenter Server Appliance – Installation über command-line

By | 13. März 2015

Wenn Sie  eine vCenter 6 Appliance (VCSA 6)  in einer Umgebung installieren wollen, in der zufällig oder absichtlich kein Windows vorhanden ist, können sie statt der Web-geführten Installation über einen Windows-Browser auch die Befehlszeile nutzen.

Zuerst brauchen wir die ISO-Datei von der VMware-Download-Seite: VMware-VCSA-all-6.0.0-2562643.iso

tb_sc_2015-03-14_10-14-33_am

Mountet man das ISO-Image und klickt man nun auf die vcsa-setup.html   bekommt man auf einem Mac oder Linux folgende Meldung “vCenter Server Appliance installer cannot run on … ” :

tb_sc_2015-03-13_06-10-33_pm

 

Kein Grund zur Verzweiflung oder Windows-Installation: auf der CD im Verzeichnis “vcsa-cli-installer” befindet sich ein Command-Line-Installer der auch ohne Browser, Plugin und Windows funktioniert.

 

tb_sc_2015-03-13_06-13-45_pm

 

Das Kommando braucht aber ein Template: hierfür die geeignete Vorlage aus dem /CDROM/vcsa-cli-installer/templates Verzeichnis auf ein beschreibbares Volume kopieren und anpassen. In meinem Fall haben ich emabedded-example.json angepasst:

ESX hostname, Passwörter und Datastore-Name müssen natürlich an die Umgebung angepasst werden:

Und anschliessend das Kommando aufgerufen:

Nach etwa einer Tasse Kaffee war die Installation abgeschlossen:

print

Category: Tips Schlagwörter:

About Tomas Baublys

Tomas lebt in Bonn und arbeitet als Sr. Cloud Management Solution Architect in VMware EMEA SDDC SWAT Team. Seine Lieblingsthemen sind Operations Management, Log-Analyse, Compliance und Konfigurationsmanagement. Der berufliche Werdegang birgt viele Jahre IBM (Linux on Power, AIX und Tivoli) Erfahrung. Einen gewissen Hang zu Open Source kann er seit den Anfängen bei ID-PRO nicht abstreiten. Es ist schön, für das bezahlt zu werden, was man gerne tut :)

One thought on “vSphere 6 vCenter Server Appliance – Installation über command-line

  1. Marco Noack

    Hallo,

    Danke fuer dein HowTo. Hast du auch ein Tip parat, wie man nachfolgend von nem Linuxrechner aus auf den Webclient zugreifen kann? Hab es versucht, aber die geforderte Flash-Version wird ja fuer Linux (in meinem Fall Ubuntu 14.04) nicht mehr angeboten. Im Moment behelfe ich mir mit dem Chrome oder dem Umweg RDP auf ne Win-VM.

    Danke fuer deinen Tip

    Gruss Marco

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.