vMotions auf Hosts darstellen – mit vCenter LogInsight

By | 15. Juli 2013

Wie kann ich einfach erkennen, auf welchen Hosts welche VMs migriert wurden? Die Metriken des vCenters liefern zwar einen Counter auf Cluster-Ebene, aber dieser sagt nicht aus, auf welchem Hosts diese vMotion Operation lief und welche VMs betroffen sind. Man könnte nun die Events heranziehen um diese Vorgänge anzuschauen.

Oder man verwendet vCenter LogInsight (vC Log) …

Mein erster Ansatz war, zu schauen, welche Einträge auf vMotion-Vorgänge hinweisen. Also mal in vC Log geschaut, das die syslog-Einträge der ESXi Hosts und des vCenter Servers sammelt. Nach einigen Versuchen fand ich diesen Searchstring am passensten:Virtual machine object cleanup opID

Dies gibt mir jeweils einen Eintrag pro erfolgreichen vMotion Vorgang in vC Log aus.

Nun gilt es, die Felder, die mich interessieren, zu extrahieren. Also der Host und die VM. Der Host ist kein Problem, da dieser bereits dem Produkt bekannt ist. Die VM muss allerdings noch aus dem Info-String extrahiert werden. Das erreicht man Anlegen eines “Extracted Fields”.

Die Vorgehensweise: Auf der rechten Seite findet man das Fields Widget. Hier auf “+Extract Field” klicken. Die Eingabemaske folgendermassen ausfüllen:

Value: Custom Regex .*
Context Pre: /vmfs/volumes/.*/
Context Post: \.vmx
Name: VMname (frei wählbar)

Bildschirmfoto 2013-07-15 um 09.56.53

 

Hilfreich ist, dass in den Datenfeldern links das Resultat nach klicken auf “Test” angezeigt wird:Slide2

 

Jetzt brauche ich nur noch zu filtern für die grafische Darstellung. Dazu nach Host sortieren oder alternativ nach VM.

Slide3

Das Ganze lässt sich auch als Dashboard speichern (links oben: Add to Dashboard). Oder ein Alert definieren, der einen Alarm triggered, wenn beispielsweise eine gewissen Anzahl von vMotion-Vorgängen in einem Zeitfenster überschritten wurde. Dazu mit dem Drop-down Menü rechts oben “Add Alert” auswählen. Des Weiteren lassen sich über dieses Menü die Queries speichern.

Wer diese Settings direkt nutzen möchte, ohne die erforderlichen Eingaben zu machen, für den habe ich das ContentPack zum importieren beigefügt. Einfach “Content Packs” rechts oben aus dem Drop-Down Menü auswählen (Zahnrad Symbol) und über “Import Content Pack” importieren.

GDE Error: Error retrieving file - if necessary turn off error checking (403:Forbidden)

Dies ist nur ein Beispiel, wie man auf Basis von Logdaten nicht nur qualitative und informative Werte aus Logeinträgen gewinnen kann, sondern auch quantitative.

print
Wolfgang Stichel

Wolfgang Stichel

Senior Business Solution Architect bei VMware Global
Geb. Oktober 1963 in Wiesbaden
Verheiratet, 3 Kinder
Hobby: An vR Ops und Loginsight rumschrauben
Alternativ: Whisky verkosten
Wolfgang Stichel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.